Die Wassertröpfchen am ganzen Fruchtkörper sind bei frischen Exemplaren dieser Art meisten vorhanden. An den Lamellen sammeln sich die braunen Sporen darin und bleiben nach dem Abtrocknen als braune Flecken zurück - ein sehr gutes Erkennungsmerkmal dieser Art, wenn man sie nicht gerade mit einem Fälbling verwechselt.
Pholiotina pygmaeoaffinis (Weißstieliger Glockenschüppling)

Foto

Foto: Matthias Dondl